Auerbach Stadt-Anzeiger - Dezember 2023

24 - Stadt-Anzeiger Auerbach - Dezember 2023 - Die Polizei in Auerbach (Fortsetzung von Seite 22) Zuständigkeitsbereich der Stadtpolizei Auerbach war natürlich das Stadtgebiet von Auerbach, zu dem vom 1.1.1946 bis zum 1.4.1948 zwangsweise auch die Gemeinde Nitzlbuch mit ihren Ortsteilen Welluck, Sand und Sackdilling gehörte. Weiterhin mussten mit betreut werden das Lager Bernreuth, das zur Gemeinde Ebersberg und später zu Nitzlbuch gehörte. Die Gemeinde Dornbach wurde zwar bei der Erweiterung des Truppenübungsplatzes ab 1936 abgelöst, ihre Anwesen aber 1945 mit überwiegend Heimatvertriebenen belegt und erst im Mai 1949 endgültig geräumt. Dornbach gehörte wie der große Bürgerwald in den Bereich der Stadtpolizei Auerbach. Johann Feder (links) und Adam Kroher als junge Stadtpolizisten. (Bild aus 5) Schwierige Arbeit in den Nachkriegsjahren Unter der Überschrift „70-Stunden-Woche und 7 Tage Urlaub im Jahr“ stand 1988 ein Artikel in einer Lokalzeitung. (5) Darin berichteten ehemalige Stadtpolizisten von Auerbach über ihre Arbeit in den ersten Nachkriegsjahren. Dort heißt es u.a.: „Weder die Arbeitszeit noch die gestellten Aufgaben waren damals, kurz nach Kriegsende, angenehm. Viele Probleme gab es mit ausländischen Flüchtlingen und vor allem den amerikanischen Soldaten, die in der Nähe der Stadt ihre Lager hatten. Jeden Tag gab es irgendwo Krawalle und Raufereien, in den Wirtshäusern genauso wie in den drei Tanzlokalen (Anm.: Specht, Stauber und Ruder) der Nachkriegszeit. Die zwei Arrestzellen im ehemaligen Auerbacher Gefängnis ... waren ständig besetzt.“ (6) Das Haus Pfarrstraße 30 (frühere Hausnummer 53) hat eine interessante Geschichte. Das heutige Gebäude wurde von der Stadt 1842 als Fronfeste errichtet und diente als Gefängnis und Wohnung für die Wärter. Im Volksmund heißt es auch Heldmannhaus, weil 1934-1956 das Arztehepaar Heldmann hier praktizierte. Ab 2001 wurde das Haus durch den Eigentümer Stadt Auerbach gründlich renoviert. (Fortsetzung Seite 32)

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=