Auerbach Stadt-Anzeiger - November 2023

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2023 - 24 Das Rathaus von Auerbach (Fortsetzung von Seite 22) Erste-Hilfe-Grundkurs Nächster Kurstermin in Auerbach (Marktpassage Unterer Markt): 18. November (von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr). Anmeldung telefonisch unter (09643) 507 99 50 oder online: www.asb-jura.de/erste-hilfe-kurse Wir helfen hier und jetzt. Erste Hilfe kann Leben retten „Bei Kriegsende im Frühjahr 1945 fanden die amerikanischen Sieger in Bayern nur mehr Reste des ehemals zentralisierten NSPolizeiapparats vor. Das Kommando übernahmen die örtlichen ‚Public Safety‘-Offiziere der US-Truppen. Die verbliebenen deutschen Schutzpolizisten wurden entwaffnet und meist nach wenigen Tagen wieder auf Streife geschickt. Zum Teil trugen sie weiterhin ihre alten Uniformen, zum Teil waren sie in Zivilkleidung mit Armbinden im Einsatz. In vielen Fällen rekrutierten die Besatzungsoffiziere auch spontan neue Kräfte. Für Sicherheit und Ordnung sorgten außerdem amerikanische Militärpolizisten. Erst ab Juni 1945 entstanden in Bayern nach amerikanischem Vorbild dauerhaft neue Polizeistrukturen gemäß den vier Prinzipien Dezentralisierung, Demilitarisierung, Denazifizierung und Demokratisierung. … Im Februar 1946 erließ die US-Militärregierung genaue Vorschriften für die Polizei, zog sich aber gleichzeitig auf die Kontroll- und Aufsichtsrolle zurück.“ (5) Stadtpolizei und Landpolizei „In allen Städten und Gemeinden mit mehr als 5.000 Einwohnern mussten unabhängige Kommunalpolizeien eingerichtet werden, die dem staatlichen Zugriff weitgehend entzogen waren. Für den ländlichen Raum wurde die aus der früheren Gendarmerie hervorgegangene Landpolizei zuständig. Sie war zunächst dezentral auf Regierungsbezirksebene organisiert.“ (5) Lebensmittelmarken kurz nach Kriegsende im Mai 1945 In Auerbach wurde am 1. Mai 1946 eine Stadtpolizei gegründet, deren Uniformen blau waren, wie auch das damalige Ärmelabzeichen zeigt. Verwendet wurde dafür das nur 1819 bis 1963 gültige Stadtwappen; seit Anfang des 15. Jahrhunderts und wieder seit 1963 ist der Ur oder Auerochs in unserem Wappen. Unsere Stadt Auerbach hatte damals mehr als 5.000 Einwohner, denn die Gemeinden Nitzlbuch und Ebersberg, zu dem auch Bernreuth mit dem großen Flüchtlingslager gehörte, wurden im Rahmen der von der amerikanischen Militärregierung befohlenen Zusammenlegung von Gemeinden mit Wirkung vom 1. Januar 1946 kurzzeitig in die Stadt Auerbach eingegliedert. Das führte zur Gründung der Stadtpolizei Auerbach. Darüber mehr in der folgenden Ausgabe Ihres Stadtanzeigers. (6)

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=