Auerbach Stadt-Anzeiger - Oktober 2023

Stadt-Anzeiger Auerbach - Oktober 2023 - 24 Das Rathaus von Auerbach (Fortsetzung von Seite 22) Traditionelle Kopfbedeckung der Gendarmen war ab ca. 1845 die Pickelhaube, amtlich Helm mit Spitze. Während um 1920 die meisten Polizeibehörden zum Tschako bzw. zur Schirmmütze wechselten, legte die bayerische Polizei die Pickelhaube erst 1935 ab. (Bild aus 6) Erst gut eineinhalb Jahre später, am 17. Februar 1841, nahmen zwei Gendarmen in Auerbach ihren Dienst auf. Je einer davon wurde von den nächstgelegenen Stationen Eschenbach und Sulzbach abgestellt bzw. nach hierher versetzt. „Auf die beantragte bleibende Verstärkung der Gendarmeriestation ließ sich das Ministerium nicht ein.“ (8, Seite 201) „Der Dienstbereich der PI Auerbach i.d.OPf. umfasst die Gemeindebereiche von Auerbach/OPf., Königstein, Edelsfeld und Hirschbach. Dazu kommen die Gemeinden Vilseck und Freihung im Dienstbereich der PSt. Vilseck. Rund 24.000 Einwohner sind in diesem ländlichen Raum zu betreuen.“ (9) Leiter der PI (Polizei-Inspektion) Auerbach ist seit 2021 Thomas Dietrich (EPHK).

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=