Auerbach Stadt-Anzeiger - November 2022

Jahrgang 44 November 2022 Nr.11 Ranna 50 Jahre bei Auerbach (von Rudi Weber) An der Kirche der hl. Magdalena steht das Kriegerehrenmal von Ranna. (Foto vom 27. September 2022) Es war 1958 errichtet und eingeweiht worden, und wurde von der örtlichen Soldaten-, Krieger- und Reservistenkameradschaft Mosenberg-Ranna über Jahrzehnte liebevoll erhalten und gepflegt. Seit der Auflösung dieses Vereins im Juni 2022 kümmert sich die Stadt Auerbach umdieses Ehrenmal. Das Kriegerdenkmal imNachbarort Mosenberg wurde bereits nach dem 1. Weltkrieg (1914-1918) im Jahre 1923 aufgestellt. Hier hat nun die Marktgemeinde Neuhaus die Pflege übernommen. Gewinnspiel mit Preisen im Wert von 550,-€

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 2

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 3 LISTEN WHEN YOUR HEART RINGS — breuning.de breuning_official AM MARKTPLATZ Qualität Individuelles Design Große Auswahl Faire Preise Fachgeschäft Messeneuheiten www.trauring.zeitjuwel.de Oberer Marktplatz 9 • 91275 Auerbach • 09643-8641 • www.zeitjuwel.de Inhalt: Titelbild: Magdalenen-Kapelle u. Kriegerehrenmal von Rudi Weber Text: Ranna 50 Jahre bei Auerbach von Rudolf Weber 4 Standesamtliche Nachrichten 12 Kleinanzeigen 14 Ranna 50 Jahre bei Auerbach 16 Ranna 50 Jahre bei Auerbach 18-20 Familien- /Traueranzeigen 24 Ranna 50 Jahre bei Auerbach 28 Ranna 50 Jahre bei Auerbach 29 Impressum 29 Veranstaltungskalender 32 Ranna 50 Jahre bei Auerbach 44 Vor 44 Jahren.... 46 Preisrätsel

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 4 Stadt Auerbach i.d.Opf. Bognerstr. 8 Unterer Markt 3, 91275 Auerbach i. d. Opf., Tel. 09643/608 www.schmucklindner.de Wer das Besondere sucht, wird bei uns fündig: Solitärring von Ernstes Design. Edelstahl, Diamant 0,10ct im Brillantschliff, Qualität top wesselton/small inclusions, 399,- € Diamanten sind unvergänglich.

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 5

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 6

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 7

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 8 WIR SINGEN WIEDER! Chorprobe am Dienstag um 19.30 Uhr im Kolpinghaus! Gäste, und vor allem neue Sängerinnen und Sänger, sind bei jeder Probe herzlich willkommen! Männergesangverein 1884 e.V. Auerbach i.d.Opf.

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 9 info@autohaus-schnoedt.de BOSCH Originalteile Neuwagen Vertragsfreier Vermittler

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 10 1. Vorsitzender: Alfred Hümmer Tel. 09643/204344 2. Vorsitzende: Anneliese Deinzer Tel. 09643/723

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 11

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 12 Werben im Stadt - Anzeiger bringt Erfolg K l e i n a n z e i g e n kleine Dachwohnung, ca. 33qm, ruhige Stadtrandlage, mit EBK u. Stellplatz, Niedrigenergiehaus, ab Dez. in Auerbach zu vermieten. Tel. 09643 91106 Familie sucht Baugrundstück oder Haus in Auerbach 01578/0310940 haus.auerbach@web.de SUCHE Kleinen Garten/Schrebergarten mit Wasser-, optional Stromanschluss in Auerbach o. näherer Umgebung (max. 5km) ohne Tierhaltung. Tel. 0178/5417035 Garage i. Auerbach zu vermieten Nähe Schule u. gegenüber Marktpassage, sehr geräumig, Stromanschluss, ab sofort, Miete: 50,-€/ Monat Tel. 0176 76884792 Putzhilfe für gepflegtes 3-Fam. Haus in Auerbach gesucht. zweimal im Monat für 3 Std., Eingangsbereich incl. Haustür, Treppenhaus und Außentreppe. Tel. 0176 76884792 Rentner für Winterdienst i. Auerbach, Alleestraße gesucht ab November bei Bedarf Bürgersteig und Hauseingang, auf MiniJob Basis. Tel. 0176 76884792 Biete Nachhilfe in Auerbach (vornehmlich Grundschule, 3./4. Klasse und Übertritt) Tel.: 01575 / 1962930

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 13

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 14 50 Jahre Ranna (von Rudi Weber) (Fortsetzung Seite 16) Am Sonntag, dem 13. November 2022, ist deutschlandweit der Volkstrauertag. Er wurde erstmals 1926 begangen, bis 1952 allerdings imFrühjahr. An diesemTag oder amVorabend gedenkt man der Kriegstoten und der Opfer der Gewaltherrschaften aller Nationen. Auch in Auerbach, Gunzendorf, Michelfeld und in Ranna sind Gedenkfeiern zum diesjährigen Volkstrauertag. Die genauen Zeiten können den örtlichen Zeitungen entnommen werden. Die Eisenbahn und Ranna Nachdem dieses Thema bereits im Stadtanzeiger (Ausgabe September 2022, Seite 16ff) besonders im Hinblick auf die Lokalbahn Ranna-Auerbach angesprochen wurde, werden nun die früheren Betriebe im Ortsteil Ranna im Zusammenhang mit der Eisenbahn behandelt. „Für die wirtschaftliche Entwicklung des geografischen Raumes um Auerbach kann die Errichtung der PegnitztallinieHersbruck - Pegnitz als äußerst wichtig eingestuft werden. Die Entscheidung zum Bau der Bahnlinie war bereits am 1. August 1867 gefallen, die dann 1877 in Betrieb genommen wurde.“ (1, Seite 39) Dazu soll noch einmal der von mir in etwa genordete Situationsplan von Ranna aus 1860/1864 die Lage der einzelnen Anwesen damals verdeutlichen. Nr. 1 vorderer Bauernhof oder das Wirtshaus mit Stallungen, Stadel und Schupfen - Nr. 2 Mühle mit Brücke und Nebengebäuden - Nr. 2a Schneidsäge - Nr. 3 Hammerschmiedswohnung - Nr. 4 Hammerschmiedswohnung, von 1864 bis 1876 Schulhaus - Nr. 5Kohlenmesser- undMeilerbrennerhäusl - Nr. 6 hinterer Bauernhof mit Nebengebäuden - Nr. 6a Stadel, 6b Hirtenhaus, 6c Schupfe – Nr. 7 Tagwerkerhaus, 7a und 7b zwei Schupfen - Nr. 8 Kohlenhütte - Nr. 9 Eisenhammer - Nr. 10 Das große Hammerhaus oder Schloss - Nr. 10a und 10b Remisen und Lagerhaus - Nr. 11 kleines Hammerhaus, von 1843 bis 1864 Schulhaus - Nr. 12 Gesindehaus - Nr. 13 Bauplatz, seit 1876 steht hier das Schulhaus - Nr. 14 Spuren und Reste der ehemaligen Umfassungsmauer nebst Wassergraben - Nr. 15 Weiher - Nr. 16 Mauerreste, vermutlich von der alten Magdalenenkapelle

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 15

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 16 (Fortsetzung Seite 24) 50 Jahre Ranna (Fortsetzung von Seite 14) Man darf sich auch durch die hier eingezeichnete und als Straße von Neuhaus nach Auerbach bezeichnete Fuhre und die heutige Straßenführung der Staatsstraße 2162 nicht irritieren lassen, wie ein Blick auf eine Karte um 1860 zeigt. (2; Leider kann ich diese Karte aus datenrechtlichen Gründen hier nicht abbilden; Interessierte müssen also die angegebene Internetadresse wählen. Durch Umschalten im BayernAtlas von Historische auf Topgrafische Karte hat man dann einen guten Vergleich zwischen einst und jetzt.) „Im Jahre 1951 wurde die Staatsstraße 2162 von Neuhaus nach Ranna auf wesentlichen Abschnitten neu trassiert und mit einer Asphaltdecke versehen. Im Ortsbereich entstand dabei eine neue Umgehungsstraße. 1952-1958 konnte schrittweise der weitere Ausbau dieser Straße aus Richtung Auerbach kommend fortgesetzt werden.“ (1, Seite 43) 1917 sah Ranna so aus: Nr. 1 Villa, heute GrenzZoigl - Nr. 2 Bronzefabrik und Aluminiumwerk, früher Hammer bzw. dann Mühle - Nr. 3 Arbeiter- und Dienstbotenhaus - Nr. 4 Taglöhnerhaus - Nr. 5 das 1876 erbaute Schulhaus - Nr. 6 Kegelbahn und Keller - Nr. 7, 8 und 9 drei Lindenbäume, gepflanzt 1795 Erst 1865war inRannadas neue Schulhaus (imvorstehendenPlan Nr. 3) errichtet worden. Dieses erwarb 1876 der Mühlenbesitzer Friedrich Rauh, weil es mitten in seinem Hof stand, durch den auch noch die Straße von Neuhaus nach Auerbach führte. Um sein Anwesen einigermaßen abzurunden verlegte Rauh die Straße und baute 1876 zugleich ein neues Schulhaus, das heute Teil des Pflegeheimes ist, und bis 1967 zu Unterrichtszwecken genutzt wurde. Die Mühle brannte mehrmals ab zuletzt 1881 wieder aufgebaut. 1884 bis 1899 gehörte die Mühle J. Vanselow, dann übernahmen sie die beiden jüdischen Kaufleute Mager und Schopflocher aus Fürth. Sie wandelten sie 1901 in ein Metallhammerwerk und eine Bronzefabrik um.

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 17 12.11.2022 Skibasar 8.00-10.00 Uhr: Anlieferung 10.00-12.00 Uhr: Verkauf Ab 12.00 Uhr: Abholung Ab 07.11.2022 Beginn der Skigymnastik In Zusammenarbeit mit den Naturfreunden Auerbach beginnt am 07.11.2022 ein „Funktionelles Training“. Jeweils Montags finden 15 Trainingseinheiten von 18.45 – 19.45 Uhr statt. Kosten Mitglieder: 30 Euro, Nichtmitglieder: 70 Euro Anmeldungbei Sabine Lohner: s.lohner@web.de Weitere Informationen auf unserer Website www.skiclubauerbach.de oder auf Facebook

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 18

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 19

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 20 D a n k s a g u n g e n T r a u e r a n z e i g e n

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 21

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 22

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 23

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 24 (Fortsetzung Seite 28) 50 Jahre Ranna (Fortsetzung von Seite 16) Links auf diesem Foto um 1900 ist das ehemalige Wohnhaus der Müllerfamilie zu sehen, rechts angebaut die vormalige Kunstmühle. „Auf dem Bild vorne stand ursprünglich die Säge. An ihrer Stelle haben die Gebr. Schopflocher eine Bronzefarbenfabrik mit Kesselhaus und Dampfmaschine eingerichtet, ab 1914 wurde das Gebäude dann als Aluminiumbronze-Fabrik genutzt.“ (3, Seite 30) Im Juli 1911 brannte das in den beiden obenstehenden Plänen mit der Nr. 1 bezeichnete „altehrwürdige Wirtshaus in Ranna“ ab. (siehe weiter unten Die Villa in Ranna) Bei einem neuerlichen Brand anno 1913, bei dem die 1881 errichtete Kunstmühle mit Nebengebäuden eingeäschert worden war, musste das gesamte Werk durch Schopflocher neu aufgebaut werden. Diese Fabrikgebäude stammten wohl noch aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg (1914-1918) „und mussten erst Ende der 90er Jahre weichen.“ (3, Seite 31) Nach dem Niedergang der Fabrik von Schopflocher „übernahm etwa 1931 oder 1932 die EWAG Nürnberg … das gesamte Betriebsgelände mit dem Haus (Anm.: gemeint ist die Villa) und vermietete die Firma an Rudolf Sauerstein, der unter dem Firmennamen Orba ebenfalls Lacke und Farben herstellte. Sauerstein stammte aus Leipzig und betrieb diese chemische Firma bis 1960, allerdings mit Unterbrechung. Sauerstein wohnte bis zuletzt in diesem Haus. Aus kriegstechnischen Gründen mußte Rudolf Sauerstein von 1940 bis 1945 pausieren. Während genannter Jahre wurde im Firmengelände ein Lager mit Tarnfarben unterhalten und deren Produktion begonnen. … Nach Ende des Krieges (Anm.: 1945) übernahm wieder Rudolf Sauerstein die Firma, die 1960 Konkurs anmelden mußte.“ (1, Seite 41) Das ist ein Briefkopf des Sägewerks Adam Ranna, das etwa gegenüber dem Bahnhof Ranna stand, wie dieser aber auf dem Gemeindegebiet von Mosenberg lag - weil flussabwärts rechts der Pegnitz. Das Sägewerk Ranna mit Gleisanschluss war wohl etwa gleichzeitig mit dem Bahnhof (1877) entstanden, jedenfalls in dieser Größe. Vielleicht gab es an gleicher Stelle an der Pegnitz früher schon eine Schneidsäge. Jedenfalls wurde sein Betrieb 1945 eingestellt, als Johann Adam bei einer Bombardierung in den Trümmern seines Wohnhauses verschüttet wurde und dabei zu Tode kam. Seine Witwe verließ daraufhin mit ihren beiden Töchtern Ranna und zog nach Nürnberg. Die dazu gehörige Wirtschaft übernahm Familie Leißner, deren Spross Johann (1928-2008) zunächst Bürgermeister von Höfen, und danach 1978-1996 auch der Marktgemeinde Neuhaus war. Der ca. 30 m hohe Schlot des ehemaligen Sägewerks Adam in Ranna bzw. korrekterweise Mosenberg wurde erst im Frühjahr 2011 eingelegt. Das Wellpappenwerk „Im November 1965 nahm nach größeren Um- und Neubauarbeiten auf dem Gelände der alten Mühle das Wellpappenwerk Ranna seinen Betrieb auf.“ (3, Seite 32)

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 25 03.11. - 06.11. geöffnet 17.11. und 20.11. geöffnet 18.11. und 19.11. Weinfest 01.12. - 04.12. geöffnet 15.12. - 18.12. geöffnet 12.01. - 15.01. geöffnet Geöffnet ab 17 Uhr Sand 22 | 91275 Auerbach i.d.OPf. | +49 17676988382

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 26 Couplet AG Konzert Samstag, 5. November 2022 20:00 Uhr Kolpingsaal Auerbach VVK: 22,- € AK: 24,- € 2022/23 Kultur Karten erhältlich unter www.okticket.de, bei Schreibwaren Kleefeldt oder im Einwohnermeldeamt der Stadtverwaltung Events der Stadt für Auerbach mit ihrem Jubiläumsprogramm „Das Beste“ Sichern Sie sich gleich Ihre Plätze! Ungarische Kammerphilharmonie Neujahrskonzert Freitag, 6. Januar 2023 19:30 Uhr Kolpingsaal Auerbach VVK: 24,- € AK: 28,- € Zwei waagerecht Theater Samstag, 18. März 2023 19:30 Uhr Kolpingsaal Auerbach VVK: 15,- € AK: 18,- € mit Markus Veith & Kirsten Lange

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 27

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 28 50 Jahre Ranna (Fortsetzung von Seite 24) Von 1965 bis 1984 fertigte das Wellpappenwerk in Ranna vor allemKartonagen. Das Foto (aus 4) zeigt einen Teil der Fabrikationsgebäude etwa von Nordosten her kurz vor dem Abbruch um die Jahrtausendwende. Links ist das 1988 eingeweihte Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ranna zu sehen. Dahinter halb verdeckt das ehemalige Schulhaus, das zeitweise als Werkskantine verwendet worden war. Im Jahre 1965 wurde das Hochhaus in Ranna bezogen, welches Ströbel für seine Mitarbeiter und andere Mieter hatte errichten lassen. Heute ist das Hochhaus, das ursprünglich reinen Wohnzwecken gedient hatte, Teil vom Pflegezentrum Auerbach-Ranna. Auch das frühere Schulgebäude wurde durch einen Verbindungsbau, erbaut 1986/87, mit einbezogen. (5) Eigentümer und Betreiber des We l l pappenwe r k s Ranna und seinem Umfeld war Konsul Konrad Ströbel (19251995) aus Nürnberg, der dort auch eine 1948 gegründete Ma s c h i n e n f a b r i k besaß. Wegen seiner Verdienste ernannte ihn der Gemeinderat 1971 zum Ehrenbürger von Ranna. 1984 verlegte Konsul Konrad Ströbel seinWellpappenwerk von Ranna, seit 1972 ein Ortsteil der Stadt Auerbach, ins Industriegebiet am Stadtwald nach Eschenbach. 1989 wurde der dortige Betrieb als zweites Werk in Deutschland vom österreichischen Unternehmer Roman Bauernfeind übernommen, der im Februar2004 mit der Mondi-Gruppe fusionierte. „Das Fabrikgelände (Anm.:in Ranna) gehörte danach ab 1988 der Kaiserbräu in Neuhaus, die es einige Jahre später an die EWAG verkaufte, welche es wiederum gegen Ende des 20. Jahrhunderts abreißen ließ.“ (3, Seite 33) Die dadurch entstandene freie Fläche dient heute u.a. als Parkplatz. (Fortsetzung Seite 32)

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 29 IMPRESSUM Mit amtlichen Bekanntmachungen und sonstigen Nachrichten der Stadt Auerbach, mit Mitteilungen der Vereine, Verbände und Organisationen, mit Familiennachrichten sowie Privat- und Geschäftsanzeigen (Preisangaben usw. ohne Gewähr). Für den Inhalt der Berichte ist der jeweilige Verfasser verantwortlich. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Herausgeber Verlag und Anzeigenverwaltung: Stadtverband Auerbach i.d.OPf. ; Erscheint zum 1. des Monats. ; Verlagsort: 91275 Auerbach Redaktion u. Gestaltung Andy Deml, Rosenhofer Str. 20 91275 Auerbach Tel.: 0175 4031328 (und nach 17:00 Uhr - Tel. 09643-916274) e-mail: info@stadtanzeiger-auerbach.de Druck: Druckerei Stock, Marienplatz 35, 92676 Eschenbach, Anzeigenannahme, Vereinsberichte und Texte bei Schreibwaren Kleefeldt/Heinl, Unterer Markt 2, Tel.: 09643 / 91462 Fax: 09643 / 91463 Anzeigen-Preisliste Nr. 04 ab 12/2021 Beilagenanmeldung bei: Hernn Klaus Küffner Tel. 09643 / 2565 Abgabe-, Anmeldetermine: Vereinsnachrichten: 5. des Monats Anzeigen: 10. des Monats Beilagen: 20. des Monats ; Die Verteilung des Stadtanzeigers erfolgt kostenlos an jeden Haushalt der Stadt Auerbach i.d.OPf. Achtung: Reklamationen nur beim1. Vorsitzenden Eugen Eckert, Obere Bergstraße 12, Tel. 1235.Auflage: 4600 Stück Im Internet : https://www.auerbach.de/page_1_3.php . November 04.11. D´Veldensteiner Theater (Neuhaus) 05.11. D´Veldensteiner Theater (Neuhaus) 05.11. Couplet AG: Das Beste aus 25 Jahren 11.11. D´Veldensteiner Theater (Neuhaus) 12.11. D´Veldensteiner Theater (Neuhaus) 18.11. D´Veldensteiner Theater (Michelfeld) 19.11. D´Veldensteiner Theater (Michelfeld) 19.11. ASB - Erste Hilfe-Kurs 26.11. ADVENTSMARKT am Marktplatz 27.11. Weihnachtsfeier VdK OV Auerbach Dezember 02.-04.12. Grubenadvent auf Maffei 10.12. Knabenkapelle Weihnachtskonzert in der Helmut-Ott-Halle 10.12. ASB - Erste-Hilfe-Kurs 2023 30.04. Wiedereröffnung des Bergbaumuseums Maffeischächte mit Tag der offenen Tür 18.06. Motorradgottensdienst auf Maffei 24.06. Lindenfest - FF Ranna 01.+02.07. BÜRGERFEST 09.07. Jazzfrühschoppen mit Gonzos Dixie Combo zu dem Maffeispielen 09.07. FW Michelfeld Grillfest 29.07. 2. Gruben-Open-Air (GOA) 16.09 Maffei Spezial 8.-10.12 2. Gruben-Advent Sitzung Stadtverband 07.11.2022 19:30 Uhr Schützenheim 1890

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 30

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 31

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 32 50 Jahre Ranna (Fortsetzung von Seite 28) Die Villa in Ranna Nachdem im Juli 1911 das „altehrwürdige Wirtshaus in Ranna“ abgebrannt war, errichtete „Julius Schopflocher an seiner Stelle das schöne Fachwerkhaus. Die so genannte Villa diente zunächst als Wohn- und Verwaltungsgebäude.“ (3, Seite 31) Die Villa erhielt die gleiche Hausnummer wie das abgebrannte Wirtshaus, nämlich 1. „Noch vor dem Frankreichfeldzug, der im Mai 1940 begann, wurden im März oder April in das Haus Truppen einquartiert. Die berittenen Soldaten mußten jeden Abend zum Appell antreten. Für das Militär war in dem Haus eine Sattlerei eingerichtet worden. Diese stellte Pferdesättel und Zaumzeug her. Hier traf sich auch die Hitlerjugend, die von den Fähnrichen ihre vormilitärische Ausbildung erhielten.“ (1, Seite 41) Nach dem Ende des 2. Weltkrieges fanden in der Villa auch Heimatvertriebene eine neue Bleibe. Insgesamt machte der einst schmucke Fachwerkbau mit dem großen und schönen Park am Pegnitzufer einen leicht verwahrlosten Eindruck, wie dieses Foto von 2007 zeigt. Vor ca. 10 Jahren wurde die Villa Ranna versteigert und wechselte so ihren Besitzer. Die neuen Eigentümer, je ein junges Paar aus Auerbach und Finstermühle (Neuhaus), gingen an die Renovierung des Hauses mit seinem spannenden Umfeld. Bei den Renovierungsarbeiten ab 2012 wurde strikt darauf geachtet, dass der alte, traditionelle Baustil des Hauses und des Grundstücks erhalten blieb. Interessanterweise war das Brau- und Schankrecht auf dem Anwesen mit der Hausnummer 1 erhalten geblieben. Das nutzten rund 100 Jahre nach der Erbauung der Villa Ranna die neuen Eigentümer: sie eröffneten nach einer umfassenden Renovierung Ende August 2013 die heutige Kult-Gaststätte GrenzZoigl. Wegen der zahlreichen Links bei den folgenden Quellen lasse ich Ihnen sehr gern wieder eine Datei mit anklickbarer Version zukommen, wenn Sie mir eine entsprechende Email (weber_rudi@t-online.de) schicken.

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 -

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 34 Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer Auerbach Tel.: 09643/1217 Gottesdienste: Samstag: 17.30 Uhr - Sonntag: 9.00 + 10:30 Uhr Mutterhaus Sonntag 7.00 Uhr und 10.00 Uhr Ranna: Sonntag 9:00 Uhr Gottesdienst Termine siehe aktuelleGottesdienstordnung Kath. Pfarramt St. Johannes der Täufer Pfarrstraße 7, 91275 Auerbach Tel: 09643/1217 Fax: 09643/4634 Notfall -Tel.: 0170/9839738 Öffnungszeiten Pfarrbüro: Dienstag + Donnerstag von 08:30 - 11:00 Uhr Mittwoch von 18:30 - 20:00 Uhr Telefonisch ist das Pfarrbüro Dienstag-Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr erreichbar. E-Mail: st-johannes.auerbach@erzbistum-bamberg.de Internet: www.pfarrei-auerbach.de Der Archeladen mit Kleiderkammer im Hochhaus ist jeden Donnerstag von 13:00 bis 15 Uhr geöffnet. Sehr gute und saubere Kleidung nehmen wir gerne jeden ersten Montag im Monat von 16:30 bis 18 Uhr entgegen. Unser Spendenkonto: IBAN: DE30753519600300250206 (Sparkasse Auerbach) DE70760693690100002348 (Raiffeisenbank Auerbach) • 6. + 13. November Hüttenbewirtung * • Jeden Donnerstag MTB-Feierabendrunde Treffpunkt RADAU (Helmpflicht), 18:30 Uhr, mit Licht, jede/r ist willkommen, auch E-Biker • Jeden Montag „Funktionelles Training“ Start 07.11.22 bis 27.02.23, 15 Trainingseinheiten jeweils von 18:45h bis 19:45h, für alle Altersgruppen durchgeführt von erfahrenen Trainer/Innen in der Helmut-Ott-Halle Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen Kosten Mitglieder: 30 €, Nichtmitglieder: 70 € Anmeldung bei Sabine Lohner: s.lohner21@web.de • evtl. Aktualisierungen sh. Webseite * Flembachhütte Öffnungszeiten: 13:00 – 18:00 Uhr Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen! Aktualisierungen: www.naturfreunde-auerbach.de Facebook – NaturFreunde Auerbach

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 35

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 -

HAST DU LUST AUF EINE VERÄNDERUNG? Das Familienunternehmen KERAFOL® Keramische Folien GmbH & Co. KG aus Eschenbach i. d. Oberpfalz ist mit seinen 300 Mitarbeitern ein weltweit erfolgreich agierender Spezialist für die Herstellung von keramischen Folien und keramischen Substraten. Wir suchen Bäcker, Metzger und Köche! (m/w/d) > Du hast eine Ausbildung zum Bäcker / Metzger / Koch / Konditor oder einen vergleichbaren Abschluss > Du liebst es mit Menschen zusammenzuarbeiten > Du hast gute handwerkliche Fähigkeiten und besitzt ein sehr gutes Qualitätsdenken > Du hast ein gewisses technisches Verständnis > Du bist motiviert, belastbar, teamfähig und hast Freude am gemeinsamen Erfolg > Du bist bereit zur Schichtarbeit DEIN PROFIL: > Herstellung von verschiedenen Teigen (für Keramik) nach vorgegebenen Rezepten > Arbeiten mit einer modernen, digital gesteuerten Rezeptsteuerung > Sensorische Prüfung sowie Messung der hergestellten Teige > Bedienen unserer hauseigenen Mühlen und Öfen > Pflege und Reinigung ihrer Anlagen DIESE AUFGABEN ERWARTEN DICH: KLINGT INTERESSANT FÜR DICH? Melde dich ganz unkompliziert telefonisch, per Mail oder scanne den QR-Code um mehr Infos zu erhalten! VIELE WEITERE STELLENANZEIGEN FINDEST DU AUF UNSERER WEBSEITE. KERAFOL Keramische Folien GmbH & Co. KG Personalabteilung Koppe-Platz 1 D - 92676 Eschenbach i. d. Opf. Telefon: +49(0) 9645 - 88 300 E-Mail: bewerbung@KERAFOL.com kerafol.com/karriere Abwechslungsreiche Tätigkeit 30 Tage Urlaub BAV Kreatives Arbeiten Mitarbeiterentwicklung und vieles mehr ... DEINE BENEFITS

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 38 Alle Termine und weitere Informationen finden Sie unter www.christuskirche-auerbach.de Dienstag 18 - 20 Uhr Freitag 16 - 18 Uhr Sonntag 10.30 - 11.30 Uhr Evang.-Luth. Kirchengemeinde Bahnhofstraße 14 Tel. (0 96 43) 13 19 pfarramt.auerbach@elkb.de www.christuskirche-auerbach.de Gottesdienste 6.11. 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl 13.11. 9.30 Uhr Gottesdienst 16.11. 19.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl 20.11. 9.30 Uhr Ewigkeitssonntag 27.11. 9.30 Uhr 1. Advent - anschließend Kirchencafé 9.30 Uhr Kindergottesdienst Evangelische öffentliche Bücherei Bahnhofstraße 14a Tel. (0 96 43) 91 65 97 www.christuskirche-auerbach.de/buecherei Bücherei

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 39 SKIVERLEIHSERVICE, SKI, SKISCHUHE, HELME, STÖCKE sportdoerrzapf TAGESSKIFAHRTEN SKIREGION KLINOVEC - KEILBERG Mittwoch, 4. Januar 2023 (Weihnachtsferien), Samstag, 4. Februar 2023 SKIREGION WILDER KAISER Ellmau Sche au Samstag, 11. Februar 2023 Alle Infos und Anmeldung im Geschäft alle Tagesskifahrten nden unter den aktuellen Hygiene & Schutzmaßnahmen statt. sportdoerrzapf FOLGE UNS AUF: SKI SERVICE AKTION von Donnerstag, 27.10. bis Samstag, 12.11.2022 % PROFESSIONELLER SKISERVICE ZUM AKTIONSPREIS Belag schleifen, Kanten schleifen, Tuning, Heißwachsen, Polieren Kinder bis 120 cm statt 29, € AKTIONSPREIS 20,- Erwachsene statt 35, € AKTIONSPREIS 25,- LUST AUF WINTER? 20% RABATT * auf deinen Lieblingsartikel aus dem gesamten Sortiment. *ab sofort bis 12.11.2022. Gilt für unser gesamtes Sortiment. Ausgenommen reduzierte Ware. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 40 Lieber Leser des Stadt-Anzeigers! Bitte beachten Sie bei Ihren Anschaffungen die Werbe - Anzeigen unserer Inserenten !!

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 41 Ihr Einstieg bei HEIM & HAUS als KAUFMÄNNISCHER MITARBEITER LOGISTIK in Teilzeit (m/w/d) Ihre Aufgaben (u.a.): • Erstellen von Frachtbriefen und Versandpapieren • Vorbereitung von Paketen für den Paketdienstversand • Bearbeitung von Warenrückholscheinen • Fachgerechte Ablage von Dokumenten • Unterstützung bei weiteren Büroprozessen Ihr Profil: • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, Kentnisse im Logistikbereich von Vorteil • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift • Selbstständige und gewissenhafte Arbeit im Team • Gute PCKentnisse, 10FingerSystem von Vorteil Alle Infos zu dieser Stelle finden Sie hier: Bewerben Sie sich ganz einfach online oder kontaktieren Sie unsere Ansprechpartnerin: Petra Potzner potzner@heimhaus.de 09643 9234 14 Wir produzieren in Deutschland HEIM & HAUS Kunststofffenster Produktions GmbH Industriestraße 21 | 91275 Auerbach www.heimhaus.de

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 42 informationen zum mahlzeitendienst ASB Regionalverband Jura e.V. Marktpassage, Unterer Markt 6, 2. OG Tel.: 09643 / 507 99 51 oder www-asb-jura.de unsere nächsten erste-hilfe-kurse 19. November und 10. Dezember 2022, 8:00 bis 16:00 Uhr, Marktpassage, Auerbach. Anmeldung unter Tel.: 09643 / 507 99 50 oder E-Mail an info@asb-jura.de Jakobushof und ASB sind jeden Tag für Sie da. Interesse an einem Inserat? Wir Informieren Sie gern! Stadtanzeiger-auerbach@online.de Tel.: 0175-4031328

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 43

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 44 Vor 44 Jahren … am 7. Dezember 1978 wurde der Stadtverband Auerbach gegründet. Das hatte natürlich etwas mit der Gebietsreform zum 1. Mai 1978 zu tun. Damals war aus den bis dahin selbständigen politischen Gemeinden Auerbach, Degelsdorf, Gunzendorf, Michelfeld, Nasnitz, Nitzlbuch und Ranzenthal die heutige Stadt Auerbach geworden. Ranna hatte sich bereits 1972 freiwillig eingemeinden lassen. Nun war es notwendig, dass auch die Menschen aus den einzelnen Ortsteilen und die zahlreichen Vereine und Verbände näher zusammenrückten zu einer wirklichen Gemeinschaft. Aus diesem Grunde lud der damalige 1. Bürgermeister Hanni Haberberger (1928-2013; amt. 1978-1996) die Vereinsvorstände aus allen Ortsteilen am 4. Oktober 1978 zu einer gemeinsamen Sitzung mit dem Kultur-, Verkehrs- und Wirtschaftsausschuss des Auerbacher Stadtrates in den Saal des Rathauses ein. Nach einer ausführlichen Diskussion entschloss sich die Mehrheit der Anwesenden, einen Stadtverband zu gründen. Mit den Vorbereitungen zur Gründungsversammlung mit Wahl einer ordentlichen Vorstandschaft wurden betraut Hans Barth (Ohrenbach), Anne Gerstacker (Auerbach), Johann Gnan (Auerbach), Johannes Lindner (Michelfeld), Rudolf Weber (Auerbach) und Ludwig Will (Auerbach). Diese Damen und Herren bestimmten anschließend mich zu ihrem Sprecher. Gründungsversammlung am 7. Dezember 1978 Die, wenn man so will, eigentliche Gründungsversammlung fand dann am 7. Dezember 1978 ebenfalls im Sitzungssaal des Rathauses statt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten sich 51 Vereine und Verbände für einen Zusammenschluss ausgesprochen. Pünktlich im Januar 1979 erschien die Ausgabe 1 des Auerbacher Stadtanzeigers. Mitglieder der Vorstandschaft übergaben das erste Exemplar an Bürgermeister Haberberger in dessen Amtszimmer im Rathaus. (von links Johann Gnan, Hanni Haberberger, Karl Gerstacker, Ludwig Will, Anne Gerstacker und Rudi Weber) Nach wiederum eingehender Aussprache, bei der u.a. auch die Herausgabe eines Stadtanzeigers und dessen kostenlose Lieferung in jeden Haushalt der Großgemeinde Auerbach ab Januar 1979 beschlossen wurde, konnte die erste ordentliche Vorstandschaft des Auerbacher Stadtverbandes gewählt werden: Rudolf Weber, 1. Vorsitzender Johann Gnan, 2. Vorsitzender +2016 Ludwig Will, 1. Schriftführer +2007 Anne Gerstacker, 2. Schriftführerin +2001 Johannes Lindner, Kassier +2021 Beisitzer waren: Hanns Bundscherer +2019 Anton Kaiser +2009 Hubert Kleefeldt +2001 Helmut Ott +2010 Hubert Trenz +2019 Irma Voh +1995 Jahreshauptversammlung am 21. September 2022 In dieser pandemiebedingt verspäteten Jhv wurde u.a. die neue Vorstandschaft des Stadtverbandes gewählt: Eugen Eckert (1. Vors.), Theo Schleicher (2. Vors.), Stefan Kroher (1. Kassier), Kerstin Grüner (2. Kassierin), Gerhard Trenz (1. Schriftführer) und Annemarie Eckert (2. Schriftführerin). Als Beisitzer fungieren (alphabetisch) Alfred Graf, Klaus Küffner, Dominik Lauß, Anton Lord, Wolfgang Meiler, Heinz Schmidt, Norbert Trenz, Hubert Türmer und Rudi Weber. Im Amt bestätigt wurden die Kassenprüfer Karl (Charly) Trenz und Franz Türmer, sowie Andy Deml als Redakteur des Stadtanzeigers. Rudi Weber

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 45 Allerheiligen feucht, wird der Schnee nicht leicht. Erklärung: Am 1. November wird aller Heiligen, Märtyrer und Verstorbenen gedacht. Das Fest hat seinen Ursprung im Jahr 609 oder 610, als Bonifatius IV. das Pantheon in Rom, welches zuvor als Heiligtum der gesamten antiken Götter verehrt wurde, der Jungfrau Maria und allen Heiligen weihte und einen jährlichen Tag anordnete. Der Tag lag zunächst an dem auf Ostern folgenden Freitag. Erst von Papst Gregor III. wurde der Feiertag auf den ersten November verlegt. An Allerheiligen werden traditionsgemäß die Gräber der verstorbenen Angehörigen geschmückt und gesegnet. (Quelle: www.wetter.de)

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 46

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 47

Stadt-Anzeiger Auerbach - November 2022 - 48

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYwMDQ=